Health Claims: Werbung mit Gesundheit – Was ist erlaubt? Möglichkeiten und Grenzen bei der Vermarktung von Lebensmitteln

Ernährung liegt im Trend! Für viele Gründer, aber auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bieten sich mit innovativen Produktkonzepten oder Dienstleistungen derzeit große Chancen am Markt. VerbraucherInnen sind mehr und mehr an einem gesunden Lebensstil interessiert und suchen nach Lebensmitteln und Möglichkeiten sich gesund zu ernähren. Doch was ist gesund? Der Gesetzgeber definiert für Werbung mit Gesundheitsvorteilen sogenannte Health Claims, die gewisse Anforderungen erfüllen müssen. Aber es gibt auch eine Grauzone im Marketing. Was ist erlaubt? Wo liegen die Grenzen zwischen kreativem Marketing und irreführender Werbung?

Schwerpunktthemen:

· Allgemeines Irreführungsverbot
· Clean Labelling
· Nährwert- und Gesundheitsbezogene Angaben
· Umgang mit Internetplattformen

Dieser Workshop, der sich an Start-ups und KMUs im Lebensmittelbereich wendet, beleuchtet die gängige Rechtslage und zeigt anhand von Beispielen Möglichkeiten und Grenzen in der Gestaltung von Produktaussagen.

Das anschließende Get-Together bietet darüber hinaus für die TeilnehmerInnen Raum zum Austausch und zur Diskussion.

Download Flyer