Arbeitspaket 2 (AP2)

Re-Design von Lebensmitteln zur Verbesserung des Gesundheitswerts – Möglichkeiten und Grenzen

Hauptziel von AP2 ist es, neue sensorisch attraktive Lebensmittel mit verbessertem Gesundheitswert für die vier spezifischen Lebensphasen zu entwickeln und systematisch in den Zielgruppen zu testen. Dazu werden die Wünsche und Bedürfnisse der spezifischen Konsumentengruppen erfasst, aber auch besonderer Wert auf eine hohe sensorische Attraktivität („guter Geschmack“)  der neu formulierten Lebensmittel gelegt. Im Fokus stehen dabei beliebte „Convenience“-Produkte wie Hamburger oder Pizzen. In den einzelnen Teilprojekten wird dabei eng mit den verschiedenen Partnern aus der Lebensmittelindustrie und dem Handel zusammengearbeitet und die Akzeptanz der Produkte bei den Verbrauchern getestet. Damit entsteht eine einzigartige Plattform für die interdisziplinäre Neuentwicklung und -prüfung von Lebensmitteln.